Wenn Sie hier stehen, ist es zu spät!

Wirtschaftsforensik ist ...

Unter dem Begriff “Forensik” werden die wissenschaftlichen und technischen Arbeitsgebiete zur systematischen Untersuchung krimineller Handlungen zusammengefasst.

Die Wirtschaftsforensik leitet sich daraus ab und befasst sich mit der Untersuchung wirtschaftskrimineller Handlungen.

Aktuell

2-Tages Intensiv-Seminar
Einführung Wirtschaftskriminalität
Donnerstag/Freitag
29.- 30. September 2016

8808 Pfäffikon SZ,
Hotel Seedamm Plaza

Details

Portrait

Das Institut für Wirtschaftsforensik ist eine gewinnorientierte Aktiengesellschaft.

Vision

Wir sind der vertrauenswürdige und neutrale Kanal und Partner für Themen der Wirtschaftsforensik. Wir agieren unabhängig, unvoreingenommen, absolut vertraulich, ethisch und folgen strengsten Compliance-Richtlinien.

Unsere Mission

Mit unseren Produkten & Dienstleistungen

  • decken wir Betrug frühzeitig auf
  • unterstützen wir, ertrogene Werte in die Unternehmen zurückzuführen
  • reduzieren wir Vermögensschäden und Reputationsschäden
  • beugen wir Betrug vor
  • schützen wir das Eigentum und die Integrität von Unternehmen und Unternehmern
  • sensibilisieren wir
    • die Öffentlichkeit
    • die Arbeitnehmer
    • die Arbeitgeber
    • Politik und Behörden
  • fördern wir das Wissen im Bereich Wirtschaftsforensik
  • forschen wir im Bereich Wirtschaftsforensik

Betrugsmeldestelle

Whistleblowing

Whistleblower sind Personen, die Informationen aus einem verdeckten oder geschützten Zusammenhang enthüllen. Dazu gehören typischerweise Missstände, Verbrechen oder andere Gefahren, von denen die Whistleblower an ihrem Arbeitsplatz oder in anderen Zusammenhängen erfahren. Sie sind Enthüller und Hinweisgeber.

Wozu eine Betrugsmeldestelle?

Wissenschaft und Praxis zeigen es. Whistleblowing und vor allem das aktive Auffordern des Meldens von Betrugsverdachtsmomenten durch Mitarbeiter ist die effizienteste und zuverlässigste Art, frühzeitig Missstände aufzudecken, Schaden zu begrenzen, Vermögenswerte zurückzuführen und die Reputation zu schützen.

Wer benötigt eine Betrugsmeldestelle?

Wirtschaftskriminalität macht vor keiner Organisation halt. Betroffen sind Unternehmen jeder Grösse, vom Kleinstbetrieb bis zur internationalen Organisation. Behörden, Vereine und Verbände wie auch Gemeinnützige Organisationen sind gleichermassen betroffen.

Ein aktives Vorgehen, wie die Einrichtung einer Betrugsmeldestelle reduziert Schaden und Risiko gleichzeitig, denn die konsequente Aufdeckung und Sanktionierung ist die beste Abschreckung von möglichen Tätern.

Interne und externe Meldestellen

Immer mehr Organisationen installieren interne Whistleblower-Hotlines. Insbesondere sind technische Lösungen, wie Online- oder e-Mail-Lösungen, im Vormarsch. Alle diese Lösungen haben entscheidende Nachteile. Mitarbeiter, wie auch die Öffentlichkeit hegen grosses Misstrauen, da diese Systeme intransparent wirken und oft wird vor einer Meldung wegen drohenden Repressionen zurückgeschreckt.

Die Meldestelle des Instituts für Wirtschaftsforensik

Für uns stehen im Vordergrund:

  • Vermögensschutz: Rückführung von Vermögenswerten und Reduktion des Schadens
  • Schutz vor Haftung und Mithaftung der Organisation und des Managements
  • Schutz der Reputation und Integrität der Organisation
  • Konsequente Aufdeckung und Verfolgung von Wirtschaftskriminalität
  • Schutz des Whistleblowers (rechtlich und vor Repressionen)

Unsere Richtlinien:

  • Wir sind eine externe und neutrale Betrugs-Meldestelle im Auftrag einer Organisation
  • Melde- und Eskalationsprozesse zwischen Meldestelle und Kunde sind verbindlich und klar vereinbart
  • Jede Meldung wird ausschliesslich telefonisch entgegengenommen. Es erfolgt ein qualifiziertes Interview durch geschulte Agenten. Der Whistleblower bleibt gegenüber dem Kunden anonym.
  • Der Kunde erhält zu jeder Meldung eine erste Analyse zu Plausibilität, Gefahren- und Schadenpotential sowie empfohlener nächster Schritte, erstellt durch erfahrene Betrugsermittler.

 

Red Flag – erste Warnzeichen?

In Ihrem Unternehmen weisen ein paar Merkmale auf wirtschaftskriminelle Aktivitäten hin: Dann lassen Sie uns ein erstes Gespräch führen, in dem wir Ihnen unseren Ansatz, unsere Methode und interdisziplinäre Vorgehensweise vorstellen können. Denn unser Ziel ist es, für Sie gerichtsverwertbare Beweise zu erbringen. Wo immer wir uns auf dem gemeinsamen Weg befinden – Sie werden jederzeit bei uns einen Ansprechpartner haben, die alles für Sie erledigt. Dies wird eine Investition sein, die sich für Ihren Gewinn auszahlt.

Unterschlagung und erhöhte Geschäftsausgaben

„Paul R. ist seit zehn Jahren Finanzchef. Ein Mann, auf den Sie sich 100-prozentig verlassen können. Denken Sie. Von wegen. Seit einiger Zeit zweigt er für sich Gelder ab. Klammheimlich. Komisch, wie geht das? Erst kleine Beträge oder ein Restaurantbesuch mit der Frau über die Firmenkreditkarte. Dann der glatte Betrag von 10.000 Franken. Gab’s in 20 Jahren nie bei diesem Lieferanten.
Die Botschaft: Red flag.“ Fraud Bereich Finanz, falsche Budgetierung

Bestechung eines Einkäufers

„David W. ist Chefeinkäufer. Regelmässig schippert er mit Dienstleister Markus über die Weltmeere. Tolle Kundenbeziehungen, tolle Freundschaften. Besser können die Geschäftskontakte nicht laufen. Denken Sie. Von wegen. David W. wird für längere Zeit krank. Ein Kollege vertritt ihn und entdeckt die Misswirtschaft. Von Markus und anderen. Ihr Unternehmen hat überteuert und fehlerhaft eingekauft und ist damit in eine arge Schieflage gebracht.
Die Botschaft: Red flag.“ Fraud Bereich Einkauf, Bestechung

Falsche Bilanz, überschuldeter Kredit

„Carlo P., Abteilungsleiter Finanzen, erstellt den Zwischenabschluss zwecks Bankfinanzierung. Kredit wird gutgesprochen. Geht einwandfrei durch. Auch die Prüfung der Jahresrechnung. Dann wechselt Carlo den Job. Ein Neuer kommt – und wundert sich. Warum sind Rechnungen gelöscht? Er nimmt das Ganze unter die Lupe und entdeckt eine perfide Verbuchungssystematik mit fiktiven Umsätzen. Die Firma ist seit vier Jahren überschuldet!
Die Botschaft: Red flag.“ Fraud Bereich Management, Bilanzfälschung

Ghost Employees

„Mitarbeiter erfassen, die es gar nicht gibt? Frauke M., Mitarbeiterin der Personalabteilung, beherrscht das aus dem Effeff. Merkt ja keiner und ist ein schönes Zubrot zum eigenen Gehalt. Dann kommt die Restrukturierung. Die Geschäftsführung schaut sich die Mitarbeiterdaten an. Was ist das? Da stimmt irgendwas nicht mit den Lohnkosten. Alle Beträge führen auf ein unbekanntes Konto.
Die Botschaft: Red flag.“Fraud Bereich Personal, illegale Vergütungen

Umsatzrückvergütung und Kickbacks

„Martina B. ist eine ganz Schlaue in der Vertriebsabteilung der Computerfirma. Monat für Monat erfüllt sie ihre Ziele. Tolle Umsätze. Alle sind zufrieden. Was keiner weiss: Die Verkäuferin vereinbart mit dem Einkäufer beim Kunden der Firma X eine Lieferung zu überhöhten Preisen. Sie verspricht ihm eine Rückerstattung. Um das hinzukriegen, verfasst Martina nach erfolgtem Auftrag eine Gutschrift auf die Firma X. Ausgezahlt wird sie aber an den Einkäufer privat.
Die Botschaft: Red flag.“Fraud Bereich Vertrieb, Buchungs-Tricks

Wirtschaftsforensik-Pool

Betrugs-Ermittlungen

Die Aufklärung wirtschaftskrimineller Handlungen wird immer komplexer. Betrüger machen sich zu Nutze, dass unübersichtliche Firmen-Konstrukte, zunehmend schwerer fassbare Technologien und Netzwerke sowie grenzübergreifender Waren-, Daten-, Personen- und Geldverkehr die Ermittlung und Verfolgung enorm erschweren. Damit Fälle erfolgreich aufgedeckt und gerichtsverwertbare Beweise gesichert werden können, ist der Einbezug von Forensik-Spezialisten fundamental. Jeder Fall ist einmalig – entsprechend sind jeweils unterschiedliche Spezialisten gefragt.

Generalunternehmer für das Fall-Management

In Ihrem Auftrag nehmen wir bei Verdacht eine erste Analyse der Risiken, Schadenpotentiale vor und erarbeiten in enger Zusammenarbeit mit Ihnen ein Vorgehenskonzept für die Ermittlungen. Während den Ermittlungen haben wir Zugriff auf die erforderlichen Fachspezialisten in unserem Pool und ziehen diese nur selektiv bei.

Ihr Vorteil: Erfahrene Betrugsermittler mit Management-Hintergrund führen die Ermittlungen in Ihrem Auftrag und nutzen die jeweils richtigen Spezialisten punktuell und effizient.

Beispiele von Fachspezialisten im Bereich Wirtschaftsforensik

  • IT-Forensiker sowie vielfältige hochspezialisierte Unter-Fachgebiete
  • Forensische Buchprüfer und Wirtschaftsprüfer
  • Wirtschaftsdetektive
  • Fachspezialisten für forensische Dokumentenprüfung
  • Juristen aus Zivil- und Strafrecht
  • Viele weitere Fachgebiete
  • Branchenspezialisten mit forensischem Hintergrund

Schutz Ihrer Reputation und Integrität

Wir wissen um die Risiken der Zerstörung von Reputation und wirtschaftlichem Schaden im Falle eines Betrugs im Unternehmen und lassen Sie nicht im Regen stehen. In unserem Pool führen wir nicht nur Spezialisten für die Aufdeckung von Wirtschaftskriminalität, sondern auch Experten für die angrenzenden Gebiete wie Prävention und Schadensbegrenzung, beispielsweise aus Bereichen wie Pressearbeit, Medien, Marketing & Branding, HR & Employer Branding etc.

Fachschule Wirtschaftsforensik

Wirtschaftskriminelle haben einen grossen Vorsprung. Der Schaden ist immens – statistisch betrachtet gehen im Durschnitt rund 5% des Bruttoinlandprodukts eines Landes dadurch verloren. Das beste Mittel dagegen ist die konsequente Aufdeckung. Voraussetzung ist die Bewusstheit des Ausmasses von Wirtschaftskriminalität in der Gesellschaft, den Unternehmen und Organisationen. Und es benötigt Fachleute, die betrügerische Systeme erkennen, aufdecken und Beweise ermitteln. Hier liegt unsere Motivation.

Es gibt nicht genügend Fachleute, nicht genügend Sensibilisierung

Hier wirken wir entgegen, indem wir Weiterbildungen und Kurse im Bereich Wirtschaftsforensik anbieten.

  • Prüfungsvorbereitende Kurse zur Absolvierung des international anerkannten Certified Fraud Examiner CFE (Zertifizierter Betrugsermittler)
  • Standard-Lehrgänge für Fachleute aus den Bereichen Finanz, Compliance und Management
  • Kunden- und Themenspezifische Lehrgänge (zum Beispiel zur Sensibilisierung des Personals, Schulung zum korrekten Vorgehen bei Verdacht, angemessene Kommunikation usw.)

Unsere Referenten

sind allesamt ausgewiesene Fachleute aus der wirtschaftsforensischen Praxis, sei es aus der behördlichen Strafverfolgung, aus dem Umfeld von Compliance, der forensischen Wirtschaftsprüfung, der IT-Forensik oder anderen Spezialbereichen. Wir nutzen praxisnahe Fallbeispiele um Ihnen das Handwerk näher zu bringen.

Aktuell

2-Tages Intensiv-Seminar
Einführung Wirtschaftskriminalität
Donnerstag/Freitag 29.- 30. September 2016

8808 Pfäffikon SZ, Hotel Seedamm Plaza

Details

Kontakt

Anschrift

Institut für Wirtschaftsforensik AG
Gartenstrasse 101
CH-4052 Basel, Schweiz

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, verwenden Sie unser Kontaktformular. Oder rufen Sie uns an!

Telefon +41 61-501 41 00

 

Impressum

Institut für Wirtschaftsforensik AG
Gartenstrasse 101
CH-4052 Basel, Schweiz
Tel: +41 61 501 41 00

Geschäftsführer: Daniel Stohler, Simon Läuchli
Handelsregister des Kantons Basel-Stadt
Handelsregisternummer: CH-270.3.015.087-6

Design und Umsetzung
Michael Spengler
 
pixmax new media, Wiesbaden

Hinweis

Wenn wir für unsere Webtexte jeweils nur eine Geschlechts-Form gewählt haben, so dient dies ausschliesslich der besseren Lesbarkeit und ist frei von jeder Art der Ungleichstellung.

Copyright
Das Homepage-Layout, verwendete Grafiken oder Bilder, sowie sämtliche Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch jede Art der Wiedergabe, Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, behält sich die Institut für Wirtschaftsforensik AG vor.

Wir sind bestrebt, stets die Urheberrechte anderer zu beachten und kennzeichnen Beiträge von Dritten.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der schriftlichen Zustimmung der jeweiligen Rechtsinhaber. Das unerlaubte Kopieren von Inhalten, komplett oder in Auszügen, ist nicht gestattet und strafbar. Das Erstellen von Downloads und Kopien ist nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Verweise und Links
Verweise sowie Links zu anderen Seiten im Internet, deren Inhalt und Aktualisierung liegen nicht in unserem Einfluss- oder Verantwortungsbereich. Auf deren künftige Gestaltung und Inhalte haben wir keinen Einfluss.

Inhalte und Haftung
Wir sind bemüht, unser Webangebot stets aktuell, vollständig und inhaltlich korrekt zu halten. Das Auftreten von Fehlern ist jedoch nicht völlig auszuschliessen. Deshalb übernehmen wir keinerlei Haftung für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für Vollständigkeit der in unserem Web-Auftritt eingestellten Informationen.

Wir behalten uns ausdrücklich vor, einzelne Inhalte wie auch das gesamte Angebot ohne Ankündigung zu verändern, zu ergänzen oder zu löschen.